Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt weiterhin seine Robustheit. Dies zeigen die am heutigen Dienstag veröffentlichten Arbeitsmarktdaten. Dazu erklärt der Vize der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Matthias Zimmer:

„Der deutsche Arbeitsmarkt zeigt sich auf einem sehr hohen Niveau beeindruckend stabil. Gerade die erneut gewachsene Zahl an Erwerbstätigen und sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Vergleich zum Vorjahr ist ein Beleg für die erfolgreiche Arbeitsmarktpolitik der christlich-liberalen Koalition. Diese Koalition sorgt für gute Arbeitsplätze wie keine andere Regierung zuvor.

Darauf dürfen wir uns aber nicht ausruhen. Wir müssen uns noch stärker darauf konzentrieren, bestimmte Zielgruppen in der jetzigen Phase besonders in den Fokus zu nehmen, wie beispielsweise Geringqualifizierte und Menschen mit besonderen Vermittlungshemmnissen. Qualifikation und passgenaue Arbeitsangebote werden noch stärker der Schlüssel sein, damit alle an bisherigen Erfolgen am Arbeitsmarkt auch künftig teilhaben können. Soziale Gerechtigkeit beginnt mit der Teilhabe am Arbeitsleben und nicht mit der Frage, wer mit neuen Steuerbelastungen nun auch noch über Gebühr „gemolken“ werden soll.

Außerdem müssen wir genau und aufmerksam beobachten, wie sich die Konjunktur rund um den „Motor Deutschland“ herum entwickelt. Nur so können wir rechtzeitig Impulse geben, um unseren Arbeitsmarkt noch weiter zu stärken.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag