Berlin, 03. Dezember 2012: Die Bundesregierung wird ab Dezember die Erstberatungsstelle des Paritätischen Hessens zur Beratung kleiner und mittelständischer Unternehmen mit rund 79.000 Euro fördern. Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer sieht dies als wichtigen Beitrag, um niedrigschwellige Erstberatungen anbieten zu können: „Vor allem in den vier Handlungsfeldern Personalführung, Gesundheit, Chancengleichheit sowie Wissen und Kompetenz kann eine administrative Begleitung für kleine und mittelständische Unternehmen hilfreich sein. Beratungsbedarf zu erkennen ist essentiell, um überhaupt unterstützen zu können.“ Neben einer Erstberatung unterstütze der Paritätische auch den Aufbau und die Pflege eines Fachberaterpools. „Die Etablierung und Stärkung eines Fachberaternetzwerks in Frankfurt stärkt nicht nur den heimischen Mittelstand und kleine Betriebe in Frankfurt, sondern nützt letzten Endes auch den dort beschäftigten Arbeitnehmern“, so Zimmer abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag