Berlin, 13. Dezember 2011: Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer zeigt sich erfreut, dass die Bundesregierung im Rahmen verschiedener Fördermaßnahmen weitere 200.000 Euro für Forschungsprojekte der Frankfurter Wirtschaft bereitstellt. Rund 120.000 Euro sind für die Forschung innovativer Computersysteme für den Fahrzeug- und Flugzeugbau vorgesehen und weitere 80.000 für die Entwicklung von Technologien für Nachhaltigkeit und Klimaschutz. „Mit den Fördermaßnahmen unterstützt die Bundesregierung den Standort Frankfurt nachhaltig. Sie stärkt damit einerseits unsere Kompetenzen in der IT-Branche, aber stärkt auch die Entwicklung von Umwelttechnologien. Beides sind wichtige Standbeine des Forschungs- und Wirtschaftsstandortes Frankfurt. Diese wollen wir weiterhin sichern, um Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern“, so Zimmer abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag