Die Arbeitsgruppe Arbeit und Soziales der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat sich am 20. und 21. April 2016 in Berlin zu einer Klausurtagung zurückgezogen. Die Agenda umfasste unter anderem Fragen nach den Auswirkungen von Arbeit 4.0, der Rechtsvereinfachung im SGB-II, der Schärfung bestehender Arbeitsmarktinstrumente für eine bessere Integration von Langzeitarbeitslosen und Überlegungen zur aktuellen Debatte um die Deutschland-Rente.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag