Berlin, 13. November 2015: Der Bundestag hat heute mit breiter Mehrheit das Zweite Pflegestärkungsgesetz beschlossen. Der Frankfurter CDU-Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer sieht das Gesetz als richtigen und wichtigen Schritt zur Stärkung der Pflege in Deutschland. „Die Pflegeversicherung und die pflegerische Versorgung sollen durch einen neuen Bedürftigkeitsbegriff und ein neues Begutachtungsinstrument auf eine neue Grundlage gestellt werden. In Zukunft fließen alle Einschränkungen, wie körperliche, geistige und psychische, in die Pflegeeinstufung ein“, so Zimmer.

Darüber hinaus sollen sämtliche Beratungsleistungen im Bereich der Pflegeversicherung sowie die rentenrechtliche Absicherung pflegender Angehöriger verbessert werden. „Den Grundsatz >>Rehabilitation vor Pflege<< wollen wir stärken, genauso wie den Pflege-TÜV, der institutionell und inhaltlich auf eine neue Grundlage gestellt wird. So wird mehr Transparenz für die Angehörigen erreicht und die Ergebnisqualität des Pflege-TÜVs in den Vordergrund gerückt. Insgesamt festigen wir mit dem Zweiten Pflegestärkungsgesetz die pflegerische Versorgung in unserem Land“, so Zimmer abschließend.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag