Am 22. Januar 2014 haben die Mitglieder des Deutschen Bundestages Veith und Prof. Dr. Zimmer im Rahmen einer Informationsreise den Einsatzgruppenversorger FRANKFURT AM MAIN besichtigt. Begleitet wurden sie durch den Kommandeur der Einsatzflottille 2, Flottillenadmiral Zur Mühlen.
 
Beide Abgeordnete haben ihre Heimat im regionalen Umfeld der Stadt Frankfurt am Main und waren deshalb vor allem an Gesprächen mit Besatzungsangehörigen und der Verbindung des Schiffes mit seiner Patenstadt interessiert. Nach einem gemeinsamen Mittagessen wurden deshalb zunächst mit Angehörigen aller Dienstgradgruppen das Leben an Bord und die Besonderheiten der Seefahrt diskutiert. Im Anschluss konnten sich die Abgeordneten im Rahmen einer Schiffsführung durch den Ersten Offizier, Fregattenkapitän Hikele, ein aktuelles Bild von den Fähigkeiten eines Einsatzgruppenversorgers machen.
 
Die Mitglieder des Deutschen Bundestages zeigten sich beeindruckt über das vielfältige Einsatzspektrum des Schiffes aber auch von der hohen Motivation der Besatzung für die bevorstehenden Seefahrten sowie der engen Verbundenheit zur Patenstadt Frankfurt am Main.
 
Die Deutsche Marine verfügt, neben der FRANKFURT AM MAIN, über zwei weitere Einheiten der Klasse 702.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag