Die Arbeitslosenzahl ist im Juni um 67.000 auf 2.893.000 gesunken. Damit beträgt die Arbeitslosenquote 6,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr waren im Juni 255.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet.

Die Arbeitslosigkeit ist im Juni wie auch in den Monaten davor zurückgegangen. Die gezielte Arbeitsmarktpolitik von Union und FDP zeigt ihre positive Wirkung: Die Arbeitslosenzahl ist im Juni um 67.000 auf 2.893.000 gesunken. Damit beträgt die Arbeitslosenquote 6,9 Prozent. Im Vergleich zum Vorjahr waren im Juni 255.000 Menschen weniger arbeitslos gemeldet. Trotz der guten Zahlen dürfen wir uns auf unseren Lorbeeren nicht ausruhen. Nun stehen diejenigen Arbeitslosen zur Vermittlung an, die besonders große Probleme haben. Um sie müssen wir uns in Zeiten der guten Konjunktur verstärkt kümmern. Langzeitarbeitslose bedürfen einer besonderen Betreuung, um auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Umso wichtiger ist es, dass wir bei der anstehenden Straffung des Instrumentariums zur Eingliederung von Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt Menschen mit großen Vermittlungshemmnissen nicht aufgeben.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag