Es waren gefühlt lange Wochen, es waren spannende Wochen des Wahlkampfs, in denen ich viel gelernt, viele Gespräche geführt habe. Es waren Wochen, in denen ich von vielen Freundinnen und Freunden, die mich und die CDU unterstützt haben, profitieren durfte; in denen ich die CDU aufgeräumt und engagiert gesehen habe; in denen wir im Wahlkreis 182 auch mit Ulrich Caspar, Uwe Serke und Dr. Ralf-Norbert Bartelt um die Landtagswahlkreise gekämpft haben. Ich darf allen danken, die mich unterstützt haben: Das ist nicht selbstverständlich. Ich darf allen danken, die mich gewählt haben: Dieses Vertrauen muss immer wieder erarbeitet werden. Und ich darf den politischen Mitbewerbern danken, allen voran Gregor Amann: für einen fairen Wahlkampf, in dem es auch heitere Momente gab.
 
Ich bitte alle darum, mich kritisch in den nächsten Jahren zu begleiten. Dazu gehört: Mich anzusprechen, wenn es ein Problem gibt; mit der eigenen Meinung nicht hinter dem Berg halten, denn Demokratie lebt von der Debattenkultur; auch mal zu loben, wenn etwas gelungen ist; und erst gar nicht die Gefahr aufkommen zu lassen, dass ich in Berlin die Frankfurter Bodenhaftung verliere.

Ihr Matthias Zimmer

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag