Dr. Matthias Zimmer, verheiratet, zwei Kinder

1961
geboren in Marburg/Lahn

1980
Abitur in Traben-Trarbach

1980-1986
Studium in Trier, Indiana/Pennsylvania und München; Abschluß M.A.

1986/87
Grundwehrdienst

1988-1990
Promotionsstudium; Promotion zum Dr. rer.pol. an der Universität der Bundeswehr, Hamburg 1991

1991
Hochzeit

1990-1993
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungsinstitut der Konrad Adenauer Stiftung, St. Augustin (von April 1992-Dezember 1993 Erziehungsurlaub)

1994-1998
DAAD Visiting Associate German Studies Professor, University of Alberta, Edmonton (Kanada)

1998/99
Lehrbeauftragter, TU Darmstadt

1999-2009
Angestellter der Stadt Frankfurt am Main; ab 2007 Leiter der Stabsstelle Wirtschaft

2006
Habilitation an der Universität zu Köln; Erteilung der venia legendi für Politikwissenschaft

2013
Verleihung der Bezeichnung Honorarprofessor durch den Rektor der Universität zu Köln auf Vorschlag der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät

Politik und Gesellschaft

Mitglied der CDU seit 1979
Mitglied des Wingolfsbundes seit 1984
Mitglied der CDA seit 2003
seit 2005 Kreisvorsitzender der CDA Frankfurt am Main
seit 2007 Beisitzer im Kreisvorstand der CDU Frankfurt am Main
2007 - 2009 Geschäftsführendes Landesvorstandsmitglied, CDA Hessen
2007 bis 2012 Vorsitzender des Vereins "Zukunft unserer Arbeit" e.V.
seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Frankfurt/Main I
seit 2010 stellv. Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
2011 bis 2013 stellv. Vorsitzender der Bundestags-Enquete-Kommission "Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität"
seit April 2011 Vorsitzender der CDA-Hessen
seit Mai 2011 stellv. Bundesvorsitzender der CDA
seit Januar 2014 stellv. Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Arbeit und Soziales
seit Januar 2017 Vorsitzender des Bundestagsausschusses für Menschrenrechte und humanitäre Hilfe

Hobbies
Lesen, klassische Musik, Klavier spielen; ein wenig Sport (Squash)